</strong>



Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

AWO-Ausbildungskampagne
 
»Die Pflegeexperten«

Fünf echte AWO Azubis nehmen uns via sozialer Netzwerke wie Facebook und Youtube mit in Ihren Alltag, in ihr Seniorenzentrum und in die Schule. Bewegende Bilder von besonderen Begegnungen und die Erklärung von Fachbegriffen zeigen das Facettenreichtum dieses Ausbildungsberufes.

Mehr unter
www.awo-ausbildung.de



>>Bewirb Dich jetzt und spiel die
 
Hauptrolle im Leben älterer Menschen <<
 

Der Ausbildungsberuf „Altenpflegerin / Altenpfleger“


Dein Job mit Zukunft
 
- und Sinn !


Sichere Zukunftsaussichten

Die Altenpflege wird in den kommenden Jahren immer bedeutender für unsere Gesellschaft. Familiäre Strukturen ändern sich und der demographische Wandel schreitet voran.

Schon jetzt herrscht ein unübersehbares Ungleichgewicht: Die Anzahl älterer Menschen ist um ein Vielfaches größer als die Zahl der jungen.

Dadurch steigt die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland: Im Jahr 2012 lebten rund 2,54 Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland. Im Jahre 2050 kann mit einer Anzahl von 4,23 Millionen pflegebedürftigen Menschen gerechnet werden. Der Bedarf an Pflegefachkräften wird von Jahr zu Jahr ansteigen.

Folglich setzen wir, das AWO Seniorenzentrum „Rheindorf“, auf Nachwuchs und bilden verstärkt aus. Unsere Bewohner werden nach einer modernen Konzeption gepflegt und betreut. Besonders wichtig ist ein respektvoller Umgang mit den zum Teil psychisch veränderten Bewohnern, der getragen wird von hoher Professionalität und den Werten des Leitbildes der AWO.


Zugangsvoraussetzungen

Wer den Beruf erlernen möchte, muss folgende Voraussetzungen mitbringen:
 
  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs
  • Realschulabschluss (oder einen gleichwertigen mittleren Bildungsabschluss) oder einen Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen 2-jährigen Berufsausbildung oder der Ausbildung zum Alten- oder Krankenpflegehelfer
  • Mindestalter: 18 Jahre

Aufbau der Ausbildung


Die reguläre Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Die Ausbildung hat ein duales System. Das heißt, es gibt einen schulischen und einen praktischen Teil. Der praktische Teil erfolgt in der Einrichtung und der schulische Teil in der Berufsschule. Beide Bereiche werden aufeinander abgestimmt. Von insgesamt 4.600 Stunden in den drei Jahren entfallen auf die praktische Ausbildung 2.500 Stunden, auf den Unterricht 2.100 Stunden.

Die Gesamtverantwortung für die Ausbildung trägt die jeweilige Altenpflegeschule. Die Verantwortung für die praktische Ausbildung übernimmt die AWO Seniorenzentrum „Stadt Leverkusen“ gGmbH.

Die derzeitige Ausbildungsvergütung beträgt

1.040,69 € im ersten | 1.102,07 € im zweiten | 1.203,38 € im dritten Ausbildungsjahr

Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt es eine Jahressonderzahlung.


Mit uns, der AWO, in eine gesicherte Zukunft

  • Den Beruf als Berufung für ältere Menschen erleben, die geschulte Fachkräfte benötigen
  • Im Team Aufgaben mit dem Herzen erfüllen
  • Sich kontinuierlich weiterbilden
  • Herausforderungen annehmen

Es stehen viele Wege offen!


Sie möchten mehr wissen?

Dann rufen Sie uns einfach an, Frau Hüttebräucker unsere Pflegedienstleitung (Tel. 0214 / / 350 -6000) steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

Bei Interesse an dieser verantwortungsvollen Aufgabe, freuen wir uns über Ihre vollständige und aussagefähige Bewerbung an:

AWO Seniorenzentrum „Stadt Leverkusen“ gGmbH
Tempelhofer Straße 2
51375 Leverkusen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Unser Tipp: Bevor Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen zukommen lassen, erkundigen Sie sich bei unserer Pflegedienstleitung, ob noch freie Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen.